Pfarrverband

© Kordula Keller -  Impressum

PFARRVERBAND



Denke daran, dass Gott zwischen den Töpfen und Pfannen da ist und das er dir in inneren und äußeren Aufgaben zur Seite steht.

Theresia von Avila

Sternsinger


Jedes Jahr um den 06. Januar herum sieht man sie auf unseren Straßen: die Sternsinger. Kinder oder Jugendliche, königlich gekleidet ziehen sie von Haus zu Haus. Dabei erinnern sie an die drei Weisen aus dem Morgenland, die zur Krippe gezogen sind um dem neugeborenen König der Juden zu huldigen (vgl. Mt 2, 1-12). Aufgrund der Anzahl der Geschenke (Weihrauch Myrrhe und Gold) entwickelte sich der Brauch, dass sie zu dritt unterwegs waren. Im Lauf der Geschichte wurden aus den Sterndeutern Könige. So ziehen die Sternsinger als „die heiligen drei Könige“ durch die Ortschaften. Dabei erfüllen sie zwei wichtige Aufträge: Zum einen bringen sie den Segen Gottes in die Häuser. Sie schreiben mit geweihter Kreide 20*C+M+B*13  an die Türen. Im Volksmund meinte man, die Buchstaben stehen für die Namen der  heiligen drei Könige: Casper, Melchior, Balthasar. Tatsächlich heißt es aber:


Christus Mansionem Benedicat = Christus segne dieses Haus.


Die zweite wichtige Aufgabe der Sternsinger besteht darin, dass sie Spenden für arme Kinder in aller Welt sammeln.




Ansprechpartner:


Böbing:  Grazia-Maria Walther   Tel.: 08867 - 912 42 88


Rottenbuch:  Monika Kotz         Tel.: 08867 - 91 36 39


Schönberg:


Wildsteig: Maria Fendt und Viktoria Uhlschmied