Pfarrverband

© Kordula Keller -  Impressum

PFARRVERBAND



Denke daran, dass Gott zwischen den Töpfen und Pfannen da ist und das er dir in inneren und äußeren Aufgaben zur Seite steht.

Theresia von Avila

Liebe Schwestern und Brüder

im Pfarrverband St. Franz Xaver!


Serie: „Was Sie schon immer über Liturgie wissen wollten!“


Frage:


Soll ich beim Tagesgebet sitzen, stehen oder knien?


Antwort:


Jedes Gebet (Oration), das der Priester mit den Worten: „Lasset uns beten“ (Tages-, Gaben- und Schlussgebet) beginnt, richtet er stellvertretend für die ganze Gemeinde an Gott. Hierzu stehen alle auf. Wir demonstrieren Aufmerksamkeit und die Bereitschaft, zuzuhören. Wir stehen als erlöste und freie Menschen vor Gott, wenn wir uns als Gemeinschaft an ihn wenden.  Wenn wir uns dessen bewusst sind, dann haben wir automatisch zur Oration das Bedürfnis aufzustehen. Nicht weil es die Nachbarin oder der Nachbar auch so macht. Wenn wir stehen, dann bringen wir damit unsere Ehrfurcht vor Gott zum Ausdruck.


Ihr

Martin Mylius, Diakon




Weitere Fragen können Sie jederzeit an mich richten:

Tel.: 08867/912793, MMylius@ebmuc.de