Pfarrverband

© Kordula Keller -  Impressum

PFARRVERBAND



Denke daran, dass Gott zwischen den Töpfen und Pfannen da ist und das er dir in inneren und äußeren Aufgaben zur Seite steht.

Theresia von Avila

Liebe Schwestern und Brüder

im Pfarrverband St. Franz Xaver!


Serie: „Was Sie schon immer über Liturgie wissen wollten!“


Frage:


Warum riechen du und der Pfarrer immer am Anfang und am Ende vom Gottesdienst am Altar?


Antwort:


Das, was wir da machen, hat nichts mit riechen zutun. Es handelt sich um den Altarkuss. Am Beginn und am Ende des Gottesdienstes küssen der Priester und der Diakon den Altar. Der Altar symbolisiert Christus. Deshalb wird er und übrigens auch das Evangelium nach der Verkündigung geküsst.

Wem dies komisch vorkommt, hat wohl noch nie gesehen, wie ein Fußballer nach einem verwandelten Elfmeter seinen Ball küsst. Oder wie Olympiasieger ihre Medaillen küssen.

Was also sollte ungewöhnlich daran sein, dass wir Christus, der uns in seinem Wort und im Sakrament des Altares selbst begegnet und dem wir unser Leben geweiht haben, mit einem Kuss ehren?



Ihr

Martin Mylius, Diakon




Weitere Fragen können Sie jederzeit an mich richten:

Tel.: 08867/912793, MMylius@ebmuc.de